Kategorien
Denken & Bildung

Querfrontkritik

Richard Albrecht verfasste 2013 eine Rezension von Jost Hermands Buch „Verlorene Illusionen. Eine Geschichte des deutschen Nationalismus“. Die in seiner Rezension enthaltene Querfrontkritik ergänzte eine Diskussion „gegen den wiederbelebten Irrweg“ und bereicherte die Debatte um weitere Aspekte; auch das Scheitern des 1990 erweiterten Staates Bundesrepublik Deutschland als Entwicklungsvariante im Möglichkeitssinn:

Kategorien
Denken & Bildung

Marx(isti)sche Religionskritik

„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“ – Karl Marx

Kategorien
Kultur

Heldentod: Kurze Texte aus langen Jahren

Der kleine Damenrevolver passt gut ins Handschuhfach des Corsa. Oder in eine wildlederne Damenhandtasche. Er sieht aus wie ein Kinderspielzeug. Bisher musste Inga ihn erst einmal gebrauchen: Weil der Stadtverordnete, zugleich Schriftführer im Unterbezirk der politischen Partei, die sich sozial und demokratisch nennt, für Dreihundert den Rest der Nacht von Karin und Inga gekauft zu haben glaubte …

Kategorien
Denken & Bildung

Handlungseffekte

Der Al-Capone-Effekt (auch Capone Effect) bezieht sich auf eine besondere Handlungsform vorwiegend staatlicher Machtorgane und Verfolgerbehörden: Seine Wirksamkeit beruht auf strategischen Handlungen gegen Personen, Netzwerke und Institutionen in weniger zentralen Handlungsfeldern.

Kategorien
Denken & Bildung

Pauper(ismus), Armut und Prekarität

„Je größer endlich die Lazarusschicht der Arbeiterklasse und die industrielle Reservearmee, desto größer der offizielle Pauperismus. Das ist das absolute, allgemeine Gesetz der kapitalistischen Akkumulation.“ – Karl Marx (Das Kapital, 1. Band)

Kategorien
Geschichte

Subjektgeschichtliche Erinnerungssplitter: Wählt Willy Brandt (SPD)

Bei der Bundestagswahl 1972 feierte die SPD ihren größten Erfolg. Absolut und relativ erreichten die Sozialdemokraten mehr Stimmen als die CDU/CSU. Gemeinsam mit der FDP wurde regiert und mit Willy Brandt der Bundeskanzler gestellt. Bereits ein Jahrzehnt später vertrat der Soziologe Ralf Dahrendorf die These, dass die Entwicklung von Gesellschaft und Politik zeigen würde, dass das sozialdemokratische Zeitalter zu Ende ginge.

Kategorien
Rezension

Ganz weit vorn: Bullshit Jobs

Gäbe es in Deutschland einen Preis für unbeschwerte „Fröhliche Wissenschaft“, dann stünde bei mir das Buch „Bullshit Jobs“ von David Graeber ganz weit vorn.

Kategorien
Gesellschaft

Der bundesdeutsche Amtseid als leere Verkündung

Der Amtseid ist eine Nullaussage, indem er nur etwas so Vages wie Unbestimmtes bekräftigt und verkündet: Wer den Eid bricht, kann weder strafrechtlich verfolgt noch gerichtlich verurteilt werden; nichts ist bestimmt oder konkret oder inhaltlich. Da überrascht es, was passieren kann, wenn der Eid verweigert wird.

Kategorien
Meinung

Gerundiumismus

Die unzeitgemäße Betrachtung von Richard Albrecht führt vom WDR-Sternchenschluck*auf vergrünter Genderei zum metropolischen Gerundiumismus.

Kategorien
Kompass

Das totalitäre Phänomen (Teil 2)

Zur politischen Soziologie des Totalitarismus der deutsch-jüdischen Autorin Hannah Arendt.

Kategorien
Denken & Bildung

Eric J. Hobsbawm: „… nicht besonders optimistisch.“

Die gesellschaftlichen Analysen und Positionen des marxistischen Historikers und Soziologen Eric John Ernest Hobsbawm, der am 1. Oktober 2012 verstarb, sind zehn Jahre nach seinem Ableben brandaktuell.

Kategorien
Kompass

Das totalitäre Phänomen (Teil 1)

Zur politischen Soziologie des Totalitarismus der deutsch-jüdischen Autorin Hannah Arendt.