Kategorien
Anarchismus

Unruhen: Neue Realitäten, alte Verlangen

Die Diktatur des Kapitals mit ihren bestehenden Herrschaftsverhältnissen verwüstet die Gesellschaften. Es drängt sich die Notwendigkeit auf, das Terrain danach abzusuchen, wo die soziale Frage neu gestellt oder wo sie weiterhin gestellt werden kann. Das ist gar nicht so einfach: Neben der Produktion wurde auch die Masse menschlicher Beziehungen erfolgreich atomisiert. Doch die Kohärenz in der Entfremdung hat auch einen Vorteil: Selbst die banalste Forderung auszusprechen, wie jene nach Nahrung zum Beispiel, bedeutet, die Grundlagen der gesellschaftlichen Verhältnisse radikal infrage zu stellen.

Kategorien
Meinung

Sabotage, Boykott, alles gegen den Krieg!

„Alles, was das Handeln der Kriegslobby behindert, ist zu beflügeln und jeder, der nicht einen möglichen Frieden, sondern eine Eskalation des Krieges befürwortet, ist zu ignorieren, zu isolieren und vom sozialen Leben abzuschneiden.“

Kategorien
Kompass

Einführung in soziologische Sichten (Teil 3): Gerechtigkeit

Gerechtigkeit. Was bedeutet das Wort in der bürgerlichen-kapitalistischen Gesellschaft? Richard Albrecht schreibt im 3. Teil der „Einführung in soziologische Sichten“ über Anspruch und Wirklichkeit eines mit naiver Leichtigkeit verwendeten Begriffs.

Kategorien
Kompass

Vorkasse – Ein sozialwissenschaftlicher Versuch der Konzeptualisierung

Der verallgemeinerte Vorkassegrundsatz produziert die ’soziale Institution multiple Vorkasse‘ als gesellschaftliche Grundsituation, wobei der Grundsatz der Vorkasse einem bekannten Matthäus-Prinzip entspricht: „Denn wer da hat, dem wird gegeben, daß er Fülle habe; wer aber nicht hat, von dem wird auch genommen, was er hat.“

Kategorien
Ökonomie

Kapitalismuskritik und die Frage nach der Alternative

In der Beitragsserie „Kapitalismuskritik und die Frage nach der Alternative“ skizziert Hermann Lueer ein Modell, mit dem eine neue Gesellschaft freier und gleicher Menschen ihre verbindliche ökonomische Grundlage organisieren kann.

Kategorien
Kompass

Die Große Verweigerung 1968 – und heute?

Das Ende der Utopie wurde noch nicht markiert, sondern der Weg in Richtung eines neuen historischen Wahrheitsereignisses ist noch offen.

Kategorien
Widerstand & System

Endlich Widerstand!

Es ist Zeit, der Obrigkeit entschieden entgegenzutreten.

Kategorien
Dokumentation

Die Betriebsgruppe GoG und die politische Atmosphäre um 1968

„Wenn wir Flugblätter verteilten, bildeten sich Autostaus von 200, 300 Metern Länge. Und die wollten die haben. Man griff danach.“

Kategorien
Dokumentation

Stummfilm: Streik!

Sergei Eisenstein setze mit dem Stummfilm „Streik“ Maßstäbe in der Montagetechnik. Im Februar 1948 starb der sowjetische Regisseur in Moskau.

Kategorien
Dokumentation

Kritischer Film: „Dawai, Dawai! Klassenkampf in Moskau“

Nach dem Zerfall der Sowjetunion eroberte der Kapitalismus Russland. Breite Bevölkerungsschichten hatten nichts davon. Entlassungen, Umstrukturierungen und steigende Preise führten zu Massenarbeitslosigkeit und Armut.

Kategorien
Bewegendes

Cooperation Jackson: Solidarische Ökonomie und kollektives Eigentum

In der Hauptstadt des US-Bundesstaates Mississippi denken Aktivisten und Arbeiter Ökonomie und Wirtschaft radikal neu. Grundelemente der „Cooperation Jackson“ sind kollektives Eigentum und kollektive Entscheidungen.

Kategorien
Dokumentation

Kritischer Film: Das Salz der Erde

Herbert Biberman drehte 1954 in den USA das Filmdrama „Salt Of The Earth“. Für das antikommunistische Establishment waren die politischen Aussagen des Films eine Provokation. Es geht um Arbeitskampf und die Emanzipation der Frauen.