Kategorien
Kultur

Sieben Gedichte: Prometheus und seine Erben

Wohin führt Prometheus den Menschen? Hinaus aus Unwissenheit und Unterdrückung oder hinein in den Wahn gottähnlicher Macht?

Kategorien
Kultur

Trotz alledem … Zum 225. Geburtstag von Heinrich Heine

„Und wenn jeder im Volke in den Stand gesetzt ist, sich alle beliebigen Kenntnisse zu erwerben, werdet ihr bald ein intellektuelles Volk sehen.“ – Heinrich Heine (13.12.1797 bis 17.2.1856)

Kategorien
Kultur

Es gibt nichts zu tun. Ich pack es an.

„Inzwischen ist mir jeder Lobgesang auf die Faulheit sympathisch. Besonders an einem Tag wie heute. Das Wetter ist schön, die Bäume schlagen aus und Information von außen kommen mir nicht ins Haus. Da stellt sich Frieden ein.“

Kategorien
Kultur

Erkenntnis eines Übermenschen

Ein Gedicht über den Umgang miteinander.

Kategorien
Kultur

Wohlbehagen

Ein paar Zeilen zur Hoffnung.

Kategorien
Kultur

… unsere Unendlichkeit

Ein Gedicht über Leben, Streben und Zufall.

Kategorien
Kultur

Gegen Krieg und andere Grausamkeiten

Lyrik über das Wagnis zur Menschlichkeit.

Kategorien
Kultur

Status quo

Ein Gedicht über die erbärmlich stolze Leid-Kultur.

Kategorien
Kultur

Die Kinder des Prometheus

Befriedigung erfordert Schöpfungswonnen. Verträglichkeit muss neu erstritten werden. Ein Gedicht.

Kategorien
Kultur

Der innere Raum – Teil 2

Auf einer Reise wird der Reisende oft begleitet. Ob es sechs Gefährten sind, ein Fabelwesen mit Feenflügeln oder ein Zwerg mit streitlustiger Axt. Eine Reise bleibt selten unbegleitet.

Kategorien
Kultur

Ich warte auf keinen; nur auf mich!

Ich kann verstehen, wo Kolumbus stand. Auf einer Karte. Hinter ihm das schon entdeckte Land. Vor ihm eine dicke weiße Wand.

Kategorien
Audio

Frau und Mann: Die ewigen Szenen einer endlichen Geschichte

Die poetische Betrachtung einer endlichen Geschichte geschrieben und gesprochen von Dr. Christian Ferch.