Kategorien
Meinung

Introspektion oder alles nach unserer Fasson?

Obwohl die Introspektion unbedingt empfohlen wird, sei darauf verwiesen, dass das Verweilen im Innern, ohne einen Abgleich mit dem zu vollziehen, was allgemein als die Außenwelt bezeichnet wird, zu schlimmen Verfehlungen führen kann.

Kategorien
Rezension

Francis Fukuyama: Identität

In einem lesenswerten Buch, das den schlichten Titel „Identität“ trägt, setzt sich Francis Fukuyama mit dem Phänomen in anregender Weise auseinander.

Kategorien
Meinung

Organisierte Macht: Die Ordnung im eigenen Kopf

Wäre man böswillig, könnte man zu dem Schluss kommen, dass die Vorstellung von Ordnung eine bloße Fiktion ist.

Kategorien
Meinung

Außenpolitik: Die Arroganz der Provinz als Ratgeber

Der allerletzte Ratgeber, den eine Welt braucht, um Wege in eine neue Ordnung zu finden, ist die Arroganz aus der Provinz.

Kategorien
Gesellschaft

Coronoia: Die neue, anti-republikanische Krankheit

Es wird zunehmend deutlich, dass die Macht der Technokraten auf einen Punkt zusteuert, an dem das Fass des Überdrusses explodieren wird.

Kategorien
Meinung

Versuch einer Antwort auf Mersmanns Frage nach der neuen Ordnung

In seinem Beitrag „Kriege, Krisen und die Zukunft“ fordert unser Autor Gerhard Mersmann, sich konstruktiv damit zu befassen, wie eine den Bedürfnissen und Umständen entsprechende Ordnung aussehen soll. In seinem offenen Brief versucht Egon W. Kreutzer eine Antwort zur Frage der neuen Ordnung zu geben.

Kategorien
Meinung

Kriege, Krisen und die Zukunft

Europa ist gestresst durch Krisen. Es scheint sich förmlich nach einem Befreiungsschlag zu sehnen. Der darf aber nicht in Hass umschlagen, sondern es wird Zeit, konstruktiv zu werden.

Kategorien
Philosophie

Diplomatie menschlicher Schönheit

Es ist Weisheit, die den Bau eines Hauses der Menschlichkeit leitet. Der Mensch wirkt durch seine Handlungen und vollendet dieses Haus als Zeichen einer Diplomatie der Verantwortung gegenüber allem Existierenden.

Kategorien
Bewegendes

Ein Salongespräch ohne Anfang!

Da ging etwas schief. Beim Salongespräch von Dirk C. Fleck und Jens Lehrich fehlt der Anfang. Die Protagonisten bleiben aber authentisch und zeigen das Nichts.

Kategorien
Meinung

Keine Zukunft ohne Strategie

Das Verschwinden politischer Programme aus dem Arsenal der Parteien hat dazu geführt, dass die Gesellschaft ohne Ziel dahindümpelt.

Kategorien
Philosophie

Der Mensch und die Orientierung zum Sinn

Eine grundlegende moralische Orientierung ermöglicht es dem Menschen, sein Leben sinnvoll oder sinnlos zu gestalten.

Kategorien
Gesellschaft

Wirtschaftsfaktor Depression – Rette sich, wer kann!

Traurigkeit wird zur Krankheit erklärt, um sie kostenpflichtig therapieren zu können. Exklusivabdruck aus „Rette sich, wer kann!“.